Der Reitverein Waabs-Langholz bittet zum großen Sommerturnier auf den Turnierplatz nach Flintholm

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sind jedes Jahr im Einsatz auf dem Turnier (Foto: Kirsten Kohbarg)

Der Turnierplatz in Flintholm lädt ein zum Klönen, Essen und Zuschauen (Foto: Kirsten Kohbarg)

Auch die Freiwillige Feuerwehr Waabs engagiert sich in jedem Jahr für das Turnier (Foto: Kirsten Kohbarg)

Vom Reiterwettbewerb bis zur Dressurprüfung Kl. M** reicht der Sport auf dem Dressurviereck (Foto: Kirsten Kohbarg)

(Kleinwaabs) Vom 07.07. bis 09.07.17 bittet der Reitverein Waabs-Langholz e.V. zum alljährlichen Sommerturnier auf die Turnieranlage nach Flintholm, Kleinwaabs. Insgesamt 31 Prüfungen stehen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm des vielfältig ausgeschriebenen Turniers. Geritten wird an allen Turniertagen parallel auf dem Spring- und Dressurplatz. Das Programm ist üppig: stehen am Freitag noch die jungen Pferde im Mittelpunkt des Geschehens, überzeugt das Wochenende mit einem gemischten Programm für Jung und Alt.


Neben Spring- und Dressurprüfungen der Kl. A bis M, erfreut sich auch die CHAMP-Mannschafts-Trophy größter Beliebtheit. Waabs ist der fünfte und damit letzte Qualifikationsstandort vor dem großen Finale der Trophy in Felmerholz (28.07. – 30.07.2017). Dressurreiterprüfungen, Führzügel- und Reiterwettbewerbe sowie Stilspringwettbewerbe runden das Programm ab und bieten auch den Nachwuchs-Reitern die Möglichkeit erste Turnierluft zu schnuppern.


Premiere feiert in diesem Jahr die Holsteiner Masters Reitsportförderung: der Reitverein Waabs-Langholz  ist einer der acht Gewinner-Vereine, die sich in diesem Jahr erstmals über ein Sponsorenpaket der Holsteiner Masters Reitsportförderung freuen dürfen.  „Wir waren schlicht ergriffen als wir das Paket mit den Preisen der Holsteiner Masters Reitsportförderung erhalten haben. So viele tolle Preise hatten wir gar nicht erwartet“, kommentierte die 1. Vorsitzende des Vereins, Friederike Lynar-Lassen, das neue Reitsport-Engagement der Holsteiner Masters.


Die Höhepunkte des Turniers haben sich die Turnierveranstalter für den Sonntagnachmittag aufgespart: Neben einer Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde, wartet das Turnier mit einer Dressurprüfung Kl. M** auf.


Für das leibliche Wohl ist gesorgt: das legendäre Jugendcafé mit selbstgebackenem Kuchen, Brötchen und Kaffee sowie eine Waffelbude und ein Imbiss gewährleisten die Versorgung der Reiter und Zuschauer auf dem Turnier. Doch nicht nur der Reitverein selbst ist in den reibungslosen Ablauf des Turniers involviert: so übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Waabs die Parkplatzeinweisung der Pkws und Gespanne. Der TSV Waabs ist für die Getränkeversorgung zuständig und lädt zum einen oder anderen Getränk an den Bierwagen ein um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.


Aufgrund eines Triathlons am Sonntag, ist die L26 von Vogelsang nach Waabs im Zeitraum von 09.00 bis 15.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Der Reitverein Waabs-Langholz bittet darum, dass alle Teilnehmer und Zuschauer in dieser Zeit über Loose anreisen.