Landesponyturnier 2017 - Holsteiner Masters ehren beste Mannschaftsdressur

Foto: Anja Haltenhof/ PSH

Foto: Anja Haltenhof/ PSH

(Bad Segeberg) Das 51. Landesponyturnier wird auch ein Jahr nach dem großen Jubiläum wieder das Highlight der Saison werden. Vom 8. bis 10. September 2017 ist der Landesturnierplatz in Bad Segeberg wieder fest in der Hand der Reiterjugend von Schleswig-Holstein und Hamburg.


Dank zahlreicher ehrenamtlichen Helfern ist es für den RuFV Bad Segeberg und Umgebung e.V. als Veranstalter möglich, ein tolles Turnier für die Ponyreiter im Norden auf die Beine zu stellen. Seit 25 Jahren richtet der Verein diese Nachwuchsveranstaltung ehrenamtlich für die beiden Pferdesportverbände von Schleswig-Holstein und Hamburg aus. Dabei setzen die Veranstalter auf verschiedene Säulen: Die Landesmeisterschaften in Dressur und Springen stehen genauso im Mittelpunkt, wie der Kampf um die Landesponystandarte und die Nachwuchsförderung für die jüngsten Pferdenarren im Kindergartenalter. Insgesamt werden rund 350 Reiter auf über 400 Ponys erwartet, die in mehr als 40 Prüfungen und Wettbewerben an den Start gehen.


Während jüngeren Reiter ihren großen Auftritt in Reiter- und Führzügelwettbewerben haben, wird es beim Abteilungswettkampf um die Landes-Pony-Standarte und den Horst-Busch-Wanderpokal spannend, wenn über 20 Mannschaften ihr Bestes geben. Die Holsteiner Masters fördern in diesem Jahr erneut den Norddeutschen Ponysport und belohnen besonders gutes Reiten, denn ein toller Sonderehrenpreis wartet auf die Mannschaft mit dem besten Dressurergebnis: für diese Ponyreiter ein gibt es ein Teampaket an edlen Holsteiner Masters Siegerdecken.


Zudem laden zahlreiche Aussteller zum Flanieren sowie geschmackvollem Gaumenschmaus ein und lassen diese Reitsportveranstaltung zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden! Der Eintritt ist an allen Tagen frei.