Und los geht es in die nächste Runde: LVM Cup 2018

Naemi Lou Merz gelang 2017 mit Chijioke der Finalsieg im LVM Cup Springen. (Foto: Stefan Stuhr)

Seit 2006 gibt es den LVM Cup in Springen und Dressur in Schleswig-Holstein. Und seit nun mehr 13 Jahren werden die Junioren in Parcours und Viereck ins rechte Licht gesetzt. Die besondere Serie, die maßgeblich von dem Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) unterstützt wird, umfasst 2018 insgesamt acht Stationen.

Begonnen wird Anfang Mai in Schönberg, weiter geht es über Rantrum, Fehmarn, Marne und Heide, die Zielgerade bilden Ahrensburg, Klausdorf und Kosel, ehe beim CSI Holstein International in den Holstenhallen von Neumünster Ende Oktober das große Finale gefeiert wird. Die Junioren des Jahrgangs 2000 und jünger aus den Leistungsklassen 4 und 5 haben bei den acht Etappen die Möglichkeit, ihr Können im Spring- und Dressursattel unter Beweis zu stellen. Für das große Finale empfehlen sich pro Station die vier notenbesten Kandidaten im Springen und die an Stelle eins und zwei platzierten Dressurathleten. Geritten wird im Parcours eine Stilspringprüfung Klasse L und im Viereck eine Dressurprüfung Klasse L auf Trense.

2017 haben über 550 junge Reiter in der Grünen Saison an den Qualifikationen teilgenommen. Beim Finale in Elmshorn traten in der Dressur 16 Finalisten an: Ein junges Talent setzte sich dabei mit deutlichem Abstand an die Spitze der Aufgabe: Thora Rohweder aus Kiel mit ihrem siebenjährigen Reitponyhengst Steendieks Morgenstern Dalai. Das sympathische Paar gewann die Prüfung und damit das Finale im LVM Cup Dressur mit der Traumnote 9,0. Für das Finale im LVM Cup Springen erklärten 28 Reiter ihre Startbereitschaft. Sieben Athleten der Stilspringprüfung der Klasse L empfahlen sich für das Stechen. Im Umlauf hatte Naemi Lou Merz aus Beldorf und Chijioke vom Richterteam mit einer 8,7 die höchste Stilnote bekommen. Und auch im Stechen zeigte das Paar sein Können, flog in Bestzeit über die Ziellinie und zum Finalsieg. Die 15-jährige Schülerin schwärmte nach der rasanten Ehrenrunde: „Ich erlebe gerade eine echte Gefühlsexplosion. Das ist so toll, hier zu gewinnen.“

Die Chance auf Gefühlsexplosionen haben nun wieder einige junge Talente in der Grünen Saison 2018. Für 32 Springathleten und 16 Dressuraspiranten geht es im Oktober beim CSI Holstein International vor großer Kulisse in den Holstenhallen von Neumünster um die große Ehre, Gesamtsieger im LVM Cup Springen und Dressur zu werden.

Die Etappen des LVM Cups 2018:

04.05.-06.05.2018 Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018 Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018 Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018 Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018 Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018 Ahrensburg, RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018 Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018 Kosel, Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018 FINALE, CSI Holstein International – Holstenhallen Neumünster